mundART

Mund hat traditionell ein reiches kulturelles Leben und bietet für jeden Geschmack etwas. Für die Munder ist die Pflege von Brauchtum und Tradition auch heute noch wichtiger Bestandteil des Dorflebens. Sowohl weltliche, wie auch kirchliche Sitten und Bräuche werden in Mund auch noch in der heutigen Zeit bewahrt und gelebt.

Vereine

Hergottstag Tagwacht

Das Safrandorf Mund ist traditionell ein Dorf mit einer Vielfalt verschiedenster Vereine.
Ingesamt fünf musikalische Vereine umrahmen bei den verschiedenen Feierlichkeiten im Safrandorf das Dorfleben, von der Neujahrsfeier, über die traditionellen Feierlichkeiten von Fronleichnam und Segensonntag, bis zu den Weihnachtsfeierlichkeiten.

Neben der Safranzunft Mund prägen vier weitere kulturelle Vereine das reiche Dorfleben mit der Pflege zur Erhaltung unsere traditionellen Walliser Kultur.
Auch vier sportliche Vereine prägen mit ihren verschiedenen Aktivitäten unser Dorf.
Die gemeinnützigen Vereine prägen die Walliser Dorfgemeinschaften mit verschiedenen Aktivitäten und Traditionen.

Landwirtschaft

Honalpa

Die Landwirtschaft ist im Safrandorf Mund tief verwurzelt. Auf den Alpen und Weilern finden sich heute noch die traditionellen Rassen der Walliser Schwarznasenschafe, Schwarzhalsziegen und Eringerkühe. Ursprüngliche Landschaften wie das wildromantische Gredetschtal, urchige im alten Walliser Baustil erhaltene Weiler und Maiensässe laden zum Verweilen ein.

Ein weit verzweigtes Netz von traditionellen Wasserleitungen und Suonen (Chännel) dienen heute noch als Wasserzufuhren für das Munderterritorium.

 

hauptpartner

medienpartner

Export PDF